Kategorie: Regelwerk

Preview: Karmale Rur & Gror-Priester

Bruderschwestern! Asboran Aprilscherz 2019

Wir Asboranjis sind froh und stolz, euch nach zweijähriger Arbeit dieses Preview auf ein bald erhältliches Produkt geben zu können. Die sechs Seiten, die ihr unten findet, könnte ihr durch Anklicken vergrößern, sodass ihr auch den Inhalt vernünftig lesen könnt. Was könnt ihr auf diesen 4 + 2 Bildern nun finden?

Die erste vorgestellte Seite (Seite 144) enthält die Professionsbeschreibung der karmal begabten Rur & Gror-Wanderpriesterinnen. Rur liebt die Vielfalt, und so sind wir froh, dass der Sternenfall endlich auch auf Maraskan die Etablierung von richtigen Priestern ermöglicht. Wir sehen dies als beinahe zwangsläufige Folge der Weltzeitwende und des einsetzenden Kampfes um Alveran. Für solche Zeiten, in denen die Schöpfung in Gefahr ist, hat Rur es vorgesehen, dass seine sterblichen Diener einen Teil der Last schultern, wenn ihre unsterblichen Bruderschwestern im Kampf ihren Blick immer wieder von Dere abwenden müssen. Welchen Regeln die Tradition der Rur & Gror-Kirche dabei unterworfen ist, findet ihr auf der zweiten vorgestellten Seite (Seite 163) genauer beschrieben.

Edit: Mit dem Ende des 1. Aprils haben wir die Bilder im offiziellen Layout hier heruntergenommen, ihr findet die Inhalte aber im Scriptorium Aventuris.

Die dritte und vierte der vorgestellten Seiten (Seite 164 und Seite 165) enthalten die neuen Rur & Gror-Liturgien. Bann des Hässlichen dient dazu, etwas Hässliches (also meist: Dämonisches) zu verhehlen, sodass es von anderen nicht mehr wahrgenommen wird, bis man es endgültig getilgt hat. Blick auf die Schönheit hilft, den Blick der Gläubigen in Notsituationen zu weiten, sodass sie nicht nur das scheinbar Schlechte sehen, sondern die dieser Sache zugrunde liegende Schönheit erkennen. Erkenntnis des Verborgenen hilft den Wanderpriesterinnen, die immer auf der Suche nach Verständnis der Welt sind, die fundamentale Funktion von unbekannten Dingen zu erkennen. Die Laute Wahrheit stärkt sie im Disput mit hässlichen Lügnern, indem das Aussprechen von Unwahrheiten unterbunden wird. Der Schutz der Zwillinge dient dazu, wichtige Dinge vor den Unbillen der maraskanischen Umwelt (also vor allem dem Wetter, der Flora und der Fauna) zu schützen, während der Segen der Zwillinge Paaren, die sich für eine Zeit trennen müssen, die Möglichkeit gibt, sich kurzfristig nahe zu sein. Teil der Schöpfung lässt die Priesterin in eine beliebige Umgebung eintauchen, sodass sie deren Teile selbst besser erkennen kann, selbst dabei aber nicht als Störung wahrgenommen wird. Mit Weg des Diskus hat die Wanderpriesterin schließlich ein Mittel an der Hand, selbst wenn sie den Weg im Dschungel völlig verloren hat, die richtige Richtung für ihre nächsten Schritte herauszufinden.

Edit: Mit dem Ende des 1. Aprils haben wir die Bilder im offiziellen Layout hier heruntergenommen, ihr findet die Inhalte aber im Scriptorium Aventuris.

Auf den letzten beiden Seiten (Seite 165 und Seite 166) finden sich vier Zeremonien der Rur & Gror-Priesterinnen. Großer Segen der Zwillinge ist eine Zeremonie, mit der die Priesterin Paare von wichtigen Gegenständen wiederherstellen kann, wenn einer von beiden zerstört wurde oder verloren ging. Dabei entsteht der originale Gegenstand wieder oder kehrt zurück – anders, als wenn einer der Gleichmacher genannten Handwerker, die sich auf exakte Kopien spezialisiert haben, eine neue Version erschafft, die aber halt nur eine Kopie ist. Mit dem Schmetterlingsschwarm kann eine Priesterin sich in einen ebensolchen verwandeln, was manch einem Gläubigen eine gehörige Portion Furcht einflößen dürfte. Schutz in der Wildnis ist eine Zeremonie, die Wanderpriesterinnen vor einer Reise anwenden, um den Gefahren des Dschungels besser standhalten zu können. Mit Wider die Ungeschaffenen können sie schließlich Mitstreiter gegen Dämonen und Paktierer stärken, was gerade beim anhaltenden Kampf mit Schwarzmaraskan wichtig ist.

Edit: Mit dem Ende des 1. Aprils haben wir die Bilder im offiziellen Layout hier heruntergenommen, ihr findet die Inhalte aber im Scriptorium Aventuris.

Dies ist unser Preview, wir hoffen, dass es euch gefällt und dass wir euch bald mehr zu Maraskan werden zeigen können und auch erklären können, welcher zukünftigen Publikation die gezeigten Seiten entstammen.

Preiset die Schönheit!

Eure Asboranjis

Preview zur Einsteigerbox

Das Geheimnis des DrachenrittersNachdem wir euch gestern ein Interview von Yukiijida mit unseren Bruderschwestern Josch und Thorsten präsentieren konnten, die an der kommenden Einsteigerbox Das Geheimnis des Drachenritters als Autoren mitgearbeitet haben, können wir euch heute ein Preview auf zwei Seiten des ersten Abenteuerbandes präsentieren. Dieser Band enthält das erste Gruppenabenteuer, das extra konzipiert wurde, um eine völlig unerfahrene Gruppe  an das Spielen eines solchen heranzuführen. Die Spieler und Spielerinnen können zuvor bereits das Soloabenteuer ihres Helden bzw. ihrer Heldin gespielt haben. Diese Zeit kann der Spielleiter bzw. die Spielleiterin nutzen, um sich die grundlegenden Informationen zum Spielen des Abenteuers in diesem Band durchzulesen.

Was ist überhaupt alles in der Box enthalten? Die Liste der Beschreibung sieht so aus:

Einsteigerbox Abenteuerheft 1 Seite 10

Die Seite 10 aus dem ersten Abenteuerheft: Vorbereitung des ersten Abenteuers inklusive eines Überblicks über die Handlung.

4 spielfertige Helden
4 Soloabenteuer, je eines für jeden Helden
2 Abenteuer für eine Heldengruppe
weitere Szenarien für eine Abenteuer-Reihe
Beschreibung der Grafschaft Heldentrutz
Spielregeln
Spielpläne
8 Spezialwürfel
4 Heldenmarker
37 Charaktermarker

Auf der Seite 10 (für eine größere Darstellung das Bild anklicken) sieht man die Übersicht für den Spielleiter bzw. die Spielleiterin, die einen Überblick darüber gibt, was vor dem Spielen des ersten Gruppenabenteuers zu tun ist. Man findet dort auch einen Überblick über die Handlung.

Einsteigerbox Abenteuerheft 1 Seite 11

Seite 11 des ersten Abenteuerbandes: Ein Vorlesetext für einen leichten Einstieg.

Auf der folgenden Seite 11 findet sich ein längerer Vorlesetext, der der Einleitung des Abenteuers dient. Er enthält alle wichtigen Informationen, die die Spielerinnen und Spieler brauchen, um einschätzen zu können, in welcher Situation sich ihrer Charaktere befinden. Dazu befindet sich hier auch einer der Meisterinformationskästen. Um das Layout für Einsteiger noch übersichtlicher zu gestalten, habe die typischen Abschnitte nicht nur das aus den DSA5-Abenteuern bekannte Layout, an dem sie identifiziert werden können (wie hier bspw. den grauen Kasten), sondern auch große Symbole oder andere grafische Merkmale, die die Zuordnung noch klarer machen.

Was sich hinter welchem Symbol verbirgt, das wird in einem Abschnitt vor den beiden präsentierten Seiten erklärt. Neben den Meisterinformtionen und Vorlesekästen gibt es bspw. noch speziell markierte Kästen für Regelerklärungen, Boxen für Hintergrundinformationen oder Handlungsanweisungen für den Spielleiter bzw. die Spielleiterin. So soll das Layout gleich auf den ersten Blick ermöglichen, die gerade wichtigen Informationen schnell zu finden.

Yukiijidas 4 mal 4 Fragen zur Einsteigerbox

Das Geheimnis des DrachenrittersIn Kürze erscheint die DSA5-Einsteigerbox Das Geheimnis des Drachenritters (einen Überblick über den Inhalt findet ihr hier). Da mit Bruderschwester Thorjin/Thorsten Most und Bruderschwester Prajoschziber/Josch K. Zahradnik zwei Asboranjis Teil des Autorenkollektivs waren, hat Bruderschwester Yukiijida die Gelegenheit genutzt, den beiden eine Reihe von Fragen zur Box und zu ihrer Mitarbeit zu stellen. Die Antworten findet ihr nachfolgend. Vorweg aber noch eine wichtige Warnung!

Der geheime Asboraner Presserat legt großen Wert auf die Feststellung, dass nachfolgendes Interview nicht den Anspruch einer neutralen Berichterstattung erhebt. Die interviewten Autoren sind mit der Einsteigerbox, an der sie mitgearbeitet haben, sehr zufrieden, und ihnen ist selbstredend daran gelegen, ihre Begeisterung für dieses Projekt mit interessierten Leserinnen und Lesern zu teilen. Natürlich haben sie auch ein Interesse daran, dass die Box möglichst viele Spielerinnen und Spieler erreicht und für unser Hobby begeistert. Sie verfolgen jedoch mit diesem Beitrag keine kommerziellen oder monetären Interessen. Weiterlesen

Silvana für gute Zwecke verspeist

Auf der diesjährigen RatCon veranstaltete Gastgeber Ulisses einmal mehr eine Versteigerungsaktion zugunsten der Stiftung Bärenherz, die vom Verlag und über diesen auch durch die Community schon seit einigen Jahren unterstützt wird.

Dankenswerterweise hatten sich unsere Freunde von Orkenspalter TV an der kleinen gedruckten Auflage beteiligt, die wir von Silvanas Verspeisung (unserem DSA1-Maru-Abenteuer mit Regelerweiterung) gemacht hatten, und sie hatten fünf der Exemplare für die Versteigerung gespendet. Gemeinsam hatten wir die Hoffnung, dass der Anlass vielleicht die eine oder andere Bruderschwester dazu bewegen würde, Geld für die gute Sache zu geben. Das Ergebnis hat uns dann doch sehr überrascht: Für jeweils 39 €, gesamt also für stolze 195 €, wurden die Werke versteigert! Natürlich hat dies vor allem mit den Spendenempfängern und wenig mit der Qualität des Abenteuers zu tun, aber wir haben uns dennoch riesig gefreut, dass unsere Quadj-Idee zu derart erfreulichen Ergebnissen führte.

Deswegen ein großes Dankeschön an Orkenspalter TV, die das Werk für die Versteigerung gespendet haben, an Ulisses, die erneut diese sehr sinnvolle Versteigerung für den guten Zweck möglich gemacht haben, und vor allem natürlich an die großzügigen Bruderschwestern, die soviel Geld für die gute Sache gegeben haben! Wir hoffen, euch mundet Silvana. Möget ihr viel Spaß bei ihrer Verspeisung haben.

8×8: Aventurischer Almanach

von Josch und Thorjin

Aventurischer Almanach Cover

Aventurischer Almanach —
Die harten Fakten
Umfang: 264 Seiten
Kosten:
lim. Deluxe-Ausgabe*:
Hardcover*:
Softcover**:
PDF*:
69,95 €
39,95 €
19,95 €
19,99 €
Anzahl der Kapitel: 12 + Index
* vollfarbig
** schwarzweiß, weniger Bilder

„Wie sieht der Kontinent Aventurien eigentlich aus? Was kostet ein Pferd? Gibt es in Aventurien Götter – wenn ja, was für welche? Gibt es Priester, Kaiser Könige? […]“ Das sind die Spielerfragen, die Ulrich Kiesow 1985 in der ersten Weltbeschreibung zu Aventurien (Völker, Mythen, Kreaturen) exemplarisch aufgriff, und die damals auf rurgefälligen 64 Seiten beantwortet wurden. Seitdem ist viel Zeit ins Land gegangen, und jede neue Edition von DSA brachte ihre eigene Weltbeschreibung mit sich, in welcher der jeweilige status quo beschrieben und aktualisiert wurde: Das Land des Schwarzen Auges (DSA2, 1990) mit dem Beginn der bewegten Geschichte, Die Welt des Schwarzen Auges (DSA3, 1999) mit den Folgen von Borbarads Handeln und die Geographia Aventurica (DSA4, 2003) mit frühen Folgen der Handlungen von Borbarads Erben.

Nun ist mit dem Aventurischen Almanach die Weltbeschreibung der 5. Edition auf den Markt gekommen, und fast 13 Jahre reale und aventurische Zeit sind seit der Geographia inzwischen vergangen. Genug Zeit, um zu erkennen, dass Rurs Geschenke immer paarweise auftreten (wenn etwa Reiche zerschlagen und wieder zusammengefügt werden oder NSCs vergehen und wiederkehren), und dass auch die Geschichte ein Diskus ist, auf dem sich historische Ereignisse wie Stadtzerstörungen, Entdeckungen neuer Kontinente und selbst Verschiebungen des Sternenhimmels wiederholen. Höchste Zeit also, den neuen Band im Rahmen unseres 8×8-Rezensionsformats genauer zu inspizieren! (Wer noch nicht weiß, was es mit diesem Format auf sich hat, dem wird an dieser Stelle geholfen.) Weiterlesen

© 2019 Asboran

Theme von Anders Norénzum Anfang ↑